Donnerstag, 9. Februar 2012

Lust auf was SÜSSES?

Dann findet ihr heute genau das Richtige bei mir!

Hab gestern leckere Macrons gebacken, jeder wollte eins und noch eins und schwupp die wupp waren alle weg! Aber so soll es ja auch sein und dann macht es auch spass wieder neue zu machen.

Wollt ihr vielleicht das leckere Rezept? Dann lest hier gleich weiter.

Für die Makronen:

3 Eiweiss (Zimmertemperatur), 25g Zucker, 200g Puderzucker, 125g Mandeln, Lebensmittelfarbe in verschiedenen Farben.

Für die Füllung:

80g Passionsfruchtmark oder Himbeerfruchtmark, 220g weisse Kuvertüre, 40g Butter

Für den Baiser die Eiweiss steif schlagen und dabei nach und nach Zucker einrieseln lassen. Puderzucker und Mandeln im Mixer zu feinem Pulver verarbeite, zweimal durchsieben und mit der Lebensmittelfarbe unter die Basiermasse heben.
Mit Hilfe eines Glases von ca. 4cm Durchmesser drei Reihen von je fünf Kreisen auf das Backpapier zeichen, dabei gnügend Abstand lassen. Papier umdrehen und in die Kreise einen Klacks spritzen.
Das ganze dann an einem trockenen Ort 15 Minuten ruhen lasen. Ofen auf 150°C vorheizen. Die Macrons 8-10Minuten backen.
Für die Füllung, das jeweiligen Mark aufkochen und mit der weissen Kuvertüre vermengen. Die gewürfelte Butter in die Masse geben. Die Fruchtganache kalt tabelieren, in eine Spritzbeutel geben und auf eine Macronshälfte spritzen. Deckel drauf und fertig.

Dahinter seht ihr noch eine Herzchen-Karte, die Karte ist optimal für die Resteverwertung.

Kommentare:

  1. Hi, hi danke für Deinen lieben Kommentar.
    Die Dinger oben hab ich schon so oft in den Zeitschriften gesehen. Die kommen wirklich so toll raus wie gezeigt...wow. Werd ich auch mal versuchen
    LG
    Silvie

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Monica,
    wo kaufst du denn das Himbeermark und was heißt kalt tabellieren?
    Und weißt Du zufällig ob man die am nächsten Tag noch essen kann?
    Ich möchte die morgen Abend machen und am Donnerstag nachmittag servieren?

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Tanja,

    das Himbeermark kannst du entweder mit frischen oder gefrorenen Himbeeren machen indem du sie pürierst und das ganze dann durch ein Sieb streichst, oder die teurere Alternative du kaufst das Mark im Chocolat in der Schrimgasse.
    Tabellieren bedeutet: die Masse mit der geschmolzenen Schokolade, Mark und Butter kommt in ein kaltes Wasserbad am besten in die Spüle und rührst ungefähr alle fünf minuten die Masse, die wird dann immer fester.
    Natürlich kannst du das ganze auch am nächsten Tag essen, musst halt nur kalt stellen. Bei den Pralienen ist die selbe Masse und diese hält mehrere Wochen.

    Viel Spass beim Backen, falls du noch fragen hast, kannst dich gerne wieder melden.

    Liebe Grüsse

    Monica

    AntwortenLöschen